Über uns

Das Tenshinkan Dōjō entstand aus einer Gruppe von Trainierenden, die sich im Oktober 2011 als Dōkōkai (loser Zusammenschluss von interessierten Personen) zusammen gefunden hat, um eine der alten, traditionsreichen Kampfkunstschulen Japans möglichst authentisch und ohne Verwässerungen zu studieren und dabei auch viel über die Kampfkunst, Trainings- und Denkweise der Samurai und die japanische Kultur im Allgemeinen zu lernen.

Im Jahr 2013 wurde unser Dōkōkai vom 28. Sōke, Ueno Kagenori, zum Europa-Dōjō des
Tenshinshō Jigen Ryu Hyōhō erhoben und direkt dem Honbu Dōjō in Japan unterstellt.

Im Sommer 2012 fand das erste, sehr erfolgreiche Seminar mit unserem Soke Ueno Kagenori statt, seither sind diese jährlich stattfindenden Seminare heute eine von allen geschätzte Tradition. Es ist immer eine Gelegenheit unser Können und unsere Fortschritte zu zeigen und bestehende Lerninhalte zu vertiefen und neue Dinge direkt von ihm vermittelt zu bekommen.
Auch andere hochrangige Shihan kommen von Zeit zu Zeit aus Japan zu uns, um unseren Trainingsstand zu begutachten, weiter zu lehren und uns mit Impulsen für ein weiterführendes Training und Studium zu versorgen. Besonders stolz sind wir auf die Tatsache, dass unser gesamtes Wissen direkt von der Quelle aus Japan stammt, ob durch Seminare vermittelt oder durch Mitglieder, die im Honbu Dōjō in Kasukabe trainieren.

Neben dem technischen Können legen wir auch großen Wert auf die Persönlichkeit
unserer Mitglieder und das harmonische Miteinander im Dōjō und außerhalb, da wir ja
für unser Training einen Teil unserer Freizeit opfern und diese Zeit möglichst effektiv
nutzen wollen.

Organisatorisch sind wir eine Abteilung des SV Helios e.V. Daglfing und können auf dessen Infrastruktur wie Sport-Versicherung und Räumlichkeiten zurückgreifen.

 

Abteilungsleiter:
Hans Braun, 4. Dan Jigen Ryu